6. Dezember 2014

Dezember #1


Ich wünsche euch einen schönen Nikolaustag und Morgen einen fröhlichen 2. Advent. Genießt de Vorweihnachtszeit und kauft die Geschenke früh genug, weil kurz vor Weihnachten sind die Läden total überfüllt und das muss sich kein Mensch antun. 



                
Oh, ich freue mich so auf Weihnachten. Ihr auch?               nadine




28. November 2014

Dezember I

Man sollte sich immer Mühe geben, alles positiver zu sehen und optimitischer zu sein, auch wenn es einem noch so schwer fällt. Manchmal fällt es einem deshalb so schwer, weil man in der vergangenen Zeit zu viele Rückschäge erleben und auch ertragen musste. 
Rückschäge treffen jeden. Manche Menschen trifft es schlimmer und manche weniger schlimm. Wiederum trifft es manche Menschen gleich mehrmals hintereinander und wieder andere trifft es in großen oder auch in kleineren Abständen. 
Rückschläge gibt es immer und wird es auch weiterhin geben. Wichtig ist nur, dass man sich davon nicht runterziehen lässt. Denn wenn man sich erst einmal davon runtergezogen lassen hat, wird es umso schwerer für einen. Durch einen Rücksclag fällt man oft in ein tiefes Loch, was von Rückschlag zu Rückschlag unterschiedlich tief ist. Je weiter man sich runterziehen lässt, umso tiefer befindet man sich in diesem Loch. Man muss die Rückschläge akzeptieren, denn nur wenn man diese akzeptiert, kann das Leben weiter gehen. Es ist immer schwer, Rückschläge zu akzeptieren, denn es braucht seine Zeit, damit klar zu kommen. Diese Zeit ist von Person zu Person und von Situation zu Sitiation anders. Personen sind nun mal nicht gleich und Situationen sind es erst recht nicht. Nichts läuft zweimal genau gleich ab, vielleicht ähnlich, aber nie ganz genau gleich. Denn jeder Mensch ist einmalig und Situtationen für sich sind es auch.
Das Leben geht weiter, wenn auch etwas schwerer und langsamer, aber es geht weiter. Nach jeder dunklen Zeit folgt auch wieder eine Helle. Manchmal kommt die helle Zeit schneller, als man erwartet hat, aber manchmal lässt sie sich eben auch Zeit. Es kann auch sein, dass es nach und nach besser wird oder von jetzt auf gleich besser ist. Andersrum ist es auch so, dass es nach und nach schlechter werden kann oder ganz plötzlich schlecht ist. Am Schlimmsten ist es, wenn die guten Zeiten länger auf sich warten lässt. Man hofft und hofft auf eine bessere Zeit und wenn diese nicht kommt, kann einen das schon recht fertig machen. In dieser Zeit braucht man Hilfe, weil man nicht alles alleine schaffen kann. Hilfe annehmen ist schwer, weil man oft Angst davor hat, Schwäche zu zeigen und auch Angst hat, Hilfe anzunehmen und dadurch als schwach dazustehen. Aber Hilfe anzunehmen zeigt nicht, dass man schwach ist, sondern das man stark genug ist, sich einzugestehen, dass man Hilfe braucht. Denn oft geht es einem mit der Hilfe gleich viel besser und die schönere Zeit kommt somit schneller. Auf das Pech folgt das Glück und auf einen Rückschlag folgt etwas Gutes. Genau wie auf Regen immer Sonnenschein folgt.
Meistens ist es leider so, dass wenn das Leben mal richtig gut läuft, unerwartet das Gegenteil eintrifft und es wieder scheiße läuft. Das passiert und man kann es leider oft nicht vorraussehen. Man ist oft genug genau so wenig darauf vorbereitet und so trifft einen das wie aus heiterem Himmel. Umso unerwarteter das Leben schlecht läuft, umso schlimmer trifft es einen. Hinnehmen muss man es aber nicht, weil man genug bestimmen kann, was das eigene Leben betrifft, um es zu ändern. Sein Leben zu ändern, ist oft schwer, aber nach der Änderung geht es einem oft besser, also wagt es. Was kann schon passieren, wenn das Leben eh schon beschissen läuft? - Es kann nur besser werden.

love, Nadine

28. September 2014

Berlin Teil I




Berlin, du bist wunderbar!

Und spart euch die Geschichten, 
ich trag' meine tief hier drin. 
Ihr habt nur ein paar mehr Statisten, 
wo ich oft alleine bin. 
Wir sehen uns irgendwann, 
in  Berlin.


4. Mai 2014

#4


"und das Meer atmet Sorgen ein und Freiheit wieder aus."


Ich war letzte Woche in dem Kinofilm "Für immer Single?" mit Zac Efron und ich kann den Film nur empfehlen. Ich hab zwischendurch so viel gelacht, dass ich sogar weinen musste. Er handelt von 3 Freunden, die einen Pakt haben. Der Pakt entsteht dadurch, dass einer der 3 von seiner Frau verlassen wird und handelt davon, dass die 3 Freunde für immer single bleiben wollen. Das der Pakt nicht so leicht einzuzhalten ist, ist klar. Was aus dem Pakt wird und ob wirklich alle single bleiben und ob vor allem die Freundschaft der 3 Männer hält, erfahrt ihr im Kino, also hop hop AB INS KINO UND SCHAUT FÜR IMMER SINGLE?
(Inklusive nackter Zac Efron)

17. April 2014

#3

"Destroy what destroys you."



England

"Nur, denk einfach dran, dass Leute manchmal nicht so sind wie das Bild, 
was du von Ihnen hast." - Margos Spuren



Türkei

"Du kriegt, was du gibst, wenn du tust, was du liebst."



Spanien

"Alles Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen." - Walt Disney

Habt ihr Tumblr? Hier gehts zu meinem

16. April 2014

Marteria - Swiss Life Hall - 11/04/14 + Bilder

Kid Simius kam als Erstes auf die Bühne und hat richtig Stimmung gemacht. Zwischendurch mixte er auch Songs von Marteria und präsentierte sein neues Lied "hola chica", was ziemlich gut ist. Er ging aber nichts von der Bühne, sondern begleitete Marteria auch bei seinem Auftritt mit. Begleitet wurde Marteria noch von Pete, einem DJ und zwei Damen, die alle wirklich schön gesungen haben. Miss Platnum war Special Guest und hat zwischendurch ihre eigenen Lieder gesungen, unter anderem auch "Glück und Benzin". Bei "bengalische Tiger" wurden Pyrus gezündet und es wurde viel mit Nebel gearbeitet. Vor allem, als er als Marsimoto auf die Bühne kam. Alles war voller Nebel, der durch die Lichter grün war. Die Stimmung war die gesamte Zeit einfach der Wahnsinn.

23. Februar 2014

2014 - #1

Heute ist der 23.Februar 2014 und es ist jetzt über 5Monate her und ich habs immer noch nicht verkraftet, dass du jetzt weg bist. Du bist endgültig weg und wirst auch nicht mehr wiederkommen. Vermissen würde es nicht mal ansatzweise beschreiben, was ich seitdem fühle. Du fehlst einfach immer. Sonst bin ich immer sofort nach der Schule zu dir gegangen, um dich zu begrüßen, jetzt mache ich das aus Gewohnheit immer noch, nur stehe ich jetzt in einem Raum voller Blumen. Es sieht aus, als ob der Raum nie anders ausgesehen hätte, als ob du dort niemals gelebt hättest. Nichts erinnert mehr an dich, nur die Erinnerungen, die durch den Raum ziehen. Auch wenn es oberflächlich so aussieht, als ob nichts mehr an dich erinnert, erinnert mich einfach alles an Dich, egal wo ich hinschaue, überall sehe ich dich. Überall wo ich hinschaue, sehe ich Rückblenden von schönen Momenten, die wir zusammen erlebt haben und das waren nicht gerade wenige. Das schöne an diesen Rückblenden ist, dass ich alles für einen kurzen Moment vergesse und es fühlt sich so an, als ob ich diese Momente nochmal erleben würde, als ob ich wieder in den Moment hineinversetzt werde und ich bin genau so glücklich wie damals, fühle mich wohl, auch wenn nur für einen kleinen aber feinen Moment, bevor mich die Gegenwart wieder einholt. Dann kommt alles doppelt zurück und ich bin trauriger als vorher. Das was wir zusammen hatten, diese Verbindung, wird wahrscheinlich eh Niemand verstehen, alle würden mich für verrückt halten, wenn ich es